• Mit intensivem Krafttraining lässt sich die Ausschüttung von Wachstumshormon stimulieren

STH-Produktion unterstützen

Das Wachstumshormon (STH) erfüllt im Körper eine Reihe wichtiger Aufgaben. Ein ausreichender STH-Spiegel wird mit verschiedenen Anti Aging Effekten in Verbindung gebracht. Die Supplementierung von STH zum Beispiel über Injektionen ist aufwendig, teuer und mit Risiken verbunden. Es gibt allerdings Möglichkeiten die körpereigene STH-Produktion zu stimulieren und so einem Hormonmangel entgegenzuwirken.

dsd

Intensives Muskeltraining fördert die STH-Produktion

Ein sehr effektiver Weg die STH-Ausschüttung anzuregen ist körperliche Belastung. Durch die verstärkte Produktion nach körperlicher Belastung lässt sich eine deutliche hormonelle Verjüngung erzielen. Allerdings sind dafür starke Reize durch intensive Belastungen notwendig. Solche Belastungen entstehen beispielsweise beim Muskelaufbautraining.

STH-Produktion im Schlaf

Dazu am wichtigsten ist der normale Nachtschlaf. Der größte Teile der täglichen Ausschüttung findet nämlich ca. 60-90 Minuten nach dem Beginn der ersten Tiefschlafphase statt. Erhöhter Blutzucker beispielsweise durch zuckerhaltige Snacks reduzieren die wichtige nächtliche Hormonausschüttung. Ebenfalls auschüttungsunderdrückend wirkt ein hoher Blutfettspiegel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere